Geschichte der Bankstelle Hochfilzen

Das Ende des 19. Jahrhunderts war durch die wirtschaftliche Not gekennzeichnet, die sich auch in der Landbevölkerung, im Kreise der Bauern, der kleinen Handwerker, Arbeiter und Tagwerker bemerkbar machte. Nach dem Vorbild von Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818 - 1888) griffen beherzte und weitblickende Männer Anfang des 20. Jahrhunderts auch in der Gemeinde Hochfilzen zur Selbsthilfe auf Gegenseitigkeit, um den "Wucherzinsen" privater Geldverleiher entgegenzuwirken.

 

Das geschah im Jahre ...

     1912 Am 8. September 1912 wurde ein "Spar- und Darlehenskassen-Verein für die Gemeinde Hochfilzen registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung" gegründet. Im Sitzungsprotokoll sind 26 Mitglieder ausgewiesen, die unter dem Vorsitz von Obmann Johann Perterer tagten. Als Geschäftsanteil wurden 10 Kronen, als Einlagen 200.000 Kronen festgesetzt. Höchstbetrag der zulässigen Spareinlagen waren 20.000 Kronen, Mindestbetrag 2 Kronen. In der Folge fanden jedes Jahr mit Ausnahme 1945 eine Jahreshauptversammlung im Gasthaus "Edelweiß" statt.                                                                             

      
     1950
       -
     1956

 

In den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts war das Geschäftslokal im alten Schulhaus (heute Dorf 47) untergebracht. Von 1956 bis 1962 wurden die Geschäfte im "Bergmannhaus" (heute Dorf 37) getätigt.

     1957      

In der Generalversammlung vom 20. Jänner 1957 wurde die Änderung des Firmenwortlautes in "Raiffeisenkasse Hochfilzen registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung" einstimmig beschlossen.                             

     
      1962
       -
      1983
  

Von 1962 bis zum Neubau 1983 war das Geschäftslokal der Raiffeisenkasse zuerst bei Johann Mitterweißacher (heute Dorf 15) und ab 1969 im heutigen Gemeindehaus eingerichtet.                    

      1980

In einem Beschluss der gemeinsamen Generalversammlung wird die Fusion der Raiffeisenkasse Hochfilzen mit der Raiffeisenkasse Fieberbrunn-St. Jakob vollendet.                                                                               

      1983
        

Aufgrund der ständigen Ausweitung des Geschäftsbetriebes in den vergangenen Jahren war ein Neubau des Bankgebäudes notwendig geworden - so wurde 1983 ein von Architekt Ing. Petrei geplantes Bankgebäude eröffnet.

                                      

    Bankhaus Hochfilzen      Bankhaus Hochfilzen inne                       

     
     2000
 

 

 

 

     2002

 

 

 




 

    

In der Generalversammlung vom 12. Mai 2000 wurde die Fusion mit der Raiffeisenbank Fieberbrunn-St. Jakob-Hochfilzen zur Raiffeisen RegionalBank Fieberbrunn - St. Johann in Tirol (RRB) beschlossen.


Um den Bankstandort Hochfilzen an die modernen technischen Gegebenheiten anzupassen, wurde von April bis Mitte Juni 2002 ein Umbau vorgenommen, der das Geschäftslokal in einem neuen Licht erstrahlen läßt. Mit dieser Investition beweist die Raiffeisen RegionalBank ihre starke Verankerung in der Region Pillersee und sichert weiterhin den Standort einer Raiffeisen-Bankstelle in Hochfilzen. Das alles steht im Sinne unseres Gründers Friedrich Wilhelm Raiffeisen: "Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Handelns."

Bankstelle Hochfilzen  Bankstelle Hochfilzen innen

 

Die Obmänner der Raiffeisenkasse      
seit Gründung                 
 
Johann Perterer, Schipflbauer 1912 - 1922
Johann Danzl, Obereggbauer 1922 - 1940
Stefan Schreder, Schupfenbodenbauer 1940 - 1951
Stefan Hain, Bachlbauer 1951 - 1967
Anton Wimmer, Oberkantbauer 1967 - 1980*

 

Die Zahlmeister bzw. Geschäftsführer
der Raiffeisenkasse seit Gründung
 
Ferdinand Tusel, Gemeindesekretär 1912 - 1925
Josef Harasser, Gemeindesekretär 1925 - 1930
Anton Aschaber, Pfarrer 1930 - 1932
Johann Pichler, Pfarrer 1932 - 1937
Anton Danzl, Landarbeiter 1938 - 1942
Karl Kuppelwieser, Schuldirektor 1943 - 1947
Nikolaus Schluifer, Hauptschullehrer 1948 - 1949
Anton Danzl, Landwirt 1949 - 1961
Anton Danzl sen. 1961 - 1977
Anton Danzl jun. 1977 - 1980*

*) Hinweis: Im Jahr 1980 erfolgte die Fusion der Raiffeisenkasse Hochfilzen mit der Raiffeisenkasse Fieberbrunn - St. Jakob. Im Jahr 2000 kam es dann zur Fusion der Raiffeisenbank Fieberbrunn - St. Jakob - Hochfilzen mit der Raiffeisenkasse St. Johann in Tirol und Oberndorf zur Raiffeisen RegionalBank Fieberbrunn - St. Johann in Tirol.

 

Fotonachweis: Bilder entnommen aus Festschrift "100 Jahre Raiffeisenbank Fieberbrunn-St. Jakob" (1993); Fotos neues Gebäude von Markus Mitterer, Kitzbühel.